Motorola: Low-Cost-Handys für 15 US-Dollar ab 2008

Telefonie Geht es nach dem Chef der britischen Niederlassung des Handy-Herstellers Motorola, wird es bereits im Jahr 2008 Mobiltelefone geben, die weniger als 15 US-Dollar kosten. Auf einer Konferenz sagte David Brown, dass man mit diesem Angebot vor allem in Entwicklungsländern Erfolg haben möchte. Ganz offensichtlich geht es nicht nur darum, Kommunikation zu ermöglichen. Natürlich sollen auch neue Märkte erschlossen werden. Brown geht daher davon aus, dass man durch die günstigen Preise jährlich bis zu 100 Millionen neue Handy-Kunden gewinnen könnte, die ihr erstes Mobiltelefon erhalten.

Der Preis von 15 US-Dollar kann allerdings nur erreicht werden, wenn die Materialkosten weiter sinken, so Brown. Aktuell sehe es so aus, dass man dieses preisliche Ziel ungefähr 2008 erreichen könne, sagte er weiter. Bis 2010 rechnet er mit bis zu 930 neuen Mobilfunkkunden in Entwicklungsländern, wenn günstige Rahmenbedingungen geschaffen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden