Microsoft will Programmiersprache PHP unterstützen

Microsoft Zusammen mit dem Unternehmen Zend will Microsoft jetzt dafür sorgen, dass PHP optimal unter Windows läuft. Dazu soll es direkte Verbesserungen an der Programmiersprache geben, aber auch ein kostenloses IIS-Modul soll angeboten werden. In der Vergangenheit hatte Zend bereits mit IBM und Oracle zusammengearbeitet, um auf deren Software abgestimmte PHP-Pakete zu entwickeln. Alle Änderungen an PHP werden unter der gleichnamigen Lizenz der Community zur Verfügung gestellt.

Durch ein kostenloses Zusatzmodul für den Internet Information Server (IIS) soll dann eine Brücke zwischen IIS und PHP geschlagen werden. Es wird unter Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista und Windows Server "Longhorn" lauffähig sein.

Zusätzlich wird Zend ein eigenes Windows-Testlabor einrichten, in dem die Windows-Version von PHP regelmäßig überprüft wird. Dadurch will man die Leistung steigern. Später wollen dann beide Unternehmen zusammen eine kommerzielle PHP-Runtime veröffentlichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Original Amazon-Preis
208,96
Im Preisvergleich ab
195,00
Blitzangebot-Preis
116,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 92,87

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden