Microsoft vermeldet zweistelliges Umsatzwachstum

Microsoft Microsoft hat gestern seine Zahlen für das ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 veröffentlicht. Der Umsatz wuchs um 11 Prozent, was vor allem durch Gewinne aus dem Datenbankgeschäft und sinkende Verluste bei der Spielkonsole Xbox 360 ausgelöst wurde. Insgesamt wurden 10,81 Milliarden US-Dollar umgesetzt, wobei ein Nettogewinn in Höhe von 3,48 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden konnte. Im gleichen Quartal des Vorjahres hatte man "nur" 3,14 Milliarden US-Dollar Gewinn verzeichnen können. Der operative Gewinn stieg ebenfalls - von 4,05 auf 4,47 Milliarden US-Dollar. Die Börse hatte gleichbleibende Gewinne erwartet.

Auch die Windows-Sparte wuchs im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007. So konnte der Umsatz von 3,161 auf 3,303 Milliarden US-Dollar gesteigert werden. Der operative Gewinn wuchs von 2,57 auf 2,64 Milliarden US-Dollar.

Die Online-Abteilung mit ihren neuen Windows Live Diensten enttäuschte jedoch und musste einen Umsatzrückgang verbuchen. Statt einem Gewinn fuhr man ausserdem Verluste in Höhe von 136 Millionen US-Dollar ein.

Für das laufende Quartal gab Microsoft Prognosen ab, die etwas unter den Schätzungen der Börse liegen. So rechnet man mit einem Umsatz von bis zu 12,4 Milliarden US-Dollar, während der Markt von fast 13 Milliarden US-Dollar ausgeht.

Der Software-Konzern prognostizierte ausserdem, dass man rund 1,5 Milliarden Umsatz auf das nächste Geschäftsquartal verschieben muss, was durch das gestern gestartete Gutscheinprogramm bei Windows Vista und Office 2007 verursacht wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu - 58% auf Badtextilien
Bis zu - 58% auf Badtextilien
Original Amazon-Preis
8,69
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
6,49
Ersparnis zu Amazon 25% oder 2,20

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden