SGI verklagt ATI wegen Verletzung von Patenten

Wirtschaft & Firmen Das amerikanische Unternehmen SGI hat jetzt eine Klage gegen den Grafikkartenhersteller ATI eingereicht, der schon bald komplett zum Chiphersteller AMD gehören wird. Der Grund für die Klage ist eine Verletzung des US-Patents 6,650,327. Darin wird ein System beschrieben, dass sich auf Gleitkomma-Rasterung und Gleitkomma-Framebuffering bezieht. Grafikprogramme nutzen diese Technologie, um direkt auf Daten aus dem Framebuffer zugreifen zu können, ohne das dabei die Präzision leidet.

Laut dem SGI-Chef Dennis McKenna haben die größten Konkurrenten von ATI diese Technologie lizensiert. Dazu dürfte dann wohl auch Nvidia gehören. Aus diesem Grund ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass SGI mit der Klage Erfolg hat. Sie fordern vor dem Bezirksgericht Wisconson Schadensersatz in nicht genanner Höhe sowie eine gerichtliche Anordnung, die ATI die Nutzung dieser Technologie untersagt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden