O2 kündigt zahleichen Kunden ihre WAP-Flatrate

Telefonie Seit 2003 bietet der Mobilfunker O2 als einziger Provider eine WAP-Flatrate an, die auch für herkömmliche Web-Inhalte verwendet werden kann. Jetzt erhielten zahlreiche "Powersauger" eine Kündigung per SMS, ohne eine Möglichkeit, die Tarifoption nochmals zu bestellen. In der Vergangenheit zeigte sich O2 nicht gerade begeistert über die Nutzung der WAP-Flatrate für herkömmliche Inhalte. Daraufhin wurden zahlreiche Browser von diesem Dienst ausgeschlossen. Eine ganze Weile später entsperrte der Mobilfunkanbieter einige Smartphone-Browser wieder.

Jetzt eskalierte die Situation erneut. Laut der Pressestelle des Unternehmens wurden nur Verträge gekündigt, die auf Missbrauch schließen lassen. Schaut man sich in den verschiedenen Internetforen um, die sich mit dieser Thematik beschäfigen, so findet man oftmals gegenteilige Aussagen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:25 Uhr Mega Blu-ray Paket (50 Filme auf 13 Blu-rays)
Mega Blu-ray Paket (50 Filme auf 13 Blu-rays)
Original Amazon-Preis
69,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,00
Ersparnis zu Amazon 59% oder 40,97
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden