Japanischer Ingenieur entwickelt erste CD aus Glas

Hardware Der japanische Ingenieur Suenori Fukui hat die erste Glas-CD der Welt entwickelt. Durch die Wahl von Glas als Trägermaterial soll das bei unsachgemäßer Lagerung herkömmlicher CDs auftretende Wölben und Verziehen des Mediums verhindert werden können. Die knapp 660 Euro teure CD soll ausserdem eine verbesserte Klangqualität bieten, da Glas im Gegensatz zum normalerweise verwendeten Plastik vollkommen durchsichtig ist. Sie wird von Hand gefertigt, wodurch der hohe Preis zustande kommt. Der Erfinder sagte, er wollte eine CD schaffen, die auch seine Enkel noch nutzen können.

Eine erste Plattenfirma bietet bereits ein Werk von Sebastian Bach auf der neuen Glas-CD an. Die Hersteller hoffen, dass wachsende Verkaufszahlen zu sinkenden Preisen führen. Die CDs sollen in Kürze in einigen Plattenläden in Tokio erhältlich sein. Sie dürften jedoch nur absolute Musikliebhaber ansprechen, da sie für den täglichen Gebrauch möglicherweise etwas zu zerbrechlich sind.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden