Internet-Kriminelle klonen italienische Google-Suche

Internet & Webdienste Vertippt man sich bei der Eingabe der Internet-Adresse der Suchmaschine Google, landet man häufig auf zweifelhaften Webseiten, die oft mit Werbung übersäht sind und häufig auch versuchen, Schad-Software auf dem Computer des Besuchers zu installieren. Nun hat die Praxis, Tippfehler bei Internet-Adressen auszunutzen, eine neue Ebene erreicht. Die IT-Sicherheitsfirma SurfControl warnt vor einem Klon der italienischen Version der Suchseite von Google, bei der versucht wird, ein ActiveX-Kontrollelement auf dem Rechner des Surfers zu installieren.

Die gefälschte Seite gleicht dem Original bis ins Detail. Hat ein Besucher den Internet Explorer nicht in seiner aktuellsten Version installiert, wird das schädliche ActiveX-Kontrollelement ohne Nachfrage installiert. Verwendet man die neueste Ausgabe muss zunächst eine Bestätigung durchgeführt werden.

Nach der Installation des Kontrollelements wird der Anwender auf eine Webseite mit nicht jugendfreien Inhalten weitergeleitet. Zusätzlich wird ein Trojaner installiert, der die Tastatureingaben des Benutzers mitschneidet und an einen Server im Internet sendet. Nach Angaben von SurfControl wird der Computer des Besuchers in einigen Fällen auch für den Versand von Spam-E-Mails verwendet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr BenQ TH683 Full HD 3D DLP-Projektor (144Hz Triple Flash, 1920x1080 Pixel, Kontrast 10.000:1, 3200 ANSI Lumen, Football Mode, MHL, HDMI, 1,3x Zoom)
BenQ TH683 Full HD 3D DLP-Projektor (144Hz Triple Flash, 1920x1080 Pixel, Kontrast 10.000:1, 3200 ANSI Lumen, Football Mode, MHL, HDMI, 1,3x Zoom)
Original Amazon-Preis
649,00
Im Preisvergleich ab
599,98
Blitzangebot-Preis
549,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 99,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden