Microsoft warnt: Neue Lücke in PowerPoint & Office

Office Bereits wenige Tage nachdem Microsoft mit dem letzten Patch-Day Sicherheits-Updates veröffentlicht hat, die unter anderem vier Lücken in der Präsentations-Software PowerPoint schließen, warnt das Unternehmen vor einer neuen Angriffsmethode, die in Kürze in Umlauf gelangen könnte. Im Blog des Microsoft Security Response Centers heißt es, dass man auf Proof-Of-Concept-Code aufmerksam gemacht worden sei, der die in Microsoft Office 2003 enthaltene PowerPoint-Version betrifft. Durch die neue Lücke kann ein Angreifer Code auf dem Host-System ausführen. Zunächst muss der Anwender jedoch zum Öffnen einer speziell präparierten PowerPoint-Datei bewegt werden.

Laut Microsoft sind bisher noch keine Versuche bekannt, die Schwachstelle auszunutzen. Die Sicherheitsspezialisten der dänischen Firma Secunia bewerten die Lücke als "höchst kritisch", da sie auch ausgenutzt werden kann, um Zugriff auf ein Windows-System mit allen aktuellen Updates zu erlangen.

Nach Angaben von Secunia betrifft die Schwachstelle PowerPoint 2000, PowerPoint 2002 und PowerPoint 2003 sowie eine ganze Reihe verschiedener Office-Versionen. In den vergangenen Monaten waren immer wieder Sicherheitslücken in den zur Office-Suite gehörenden Produkten aufgetaucht. Am letzten Dienstag hat Microsoft deshalb soviele Patches veröffentlicht, wie nie zuvor.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr LENOVO EBG TopSeller 450GB 15K 6Gbps SAS 8.9cm 3.5
LENOVO EBG TopSeller 450GB 15K 6Gbps SAS 8.9cm 3.5
Original Amazon-Preis
277,62
Im Preisvergleich ab
300,11
Blitzangebot-Preis
220,58
Ersparnis zu Amazon 21% oder 57,04

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden