Sony stellt die Produktion von Monitoren 2007 ein

Hardware Ein Sony-Sprecher erklärte gestern gegenüber heise.de, dass das Unternehmen ab 2007 keine Montore mehr produzieren wird. Die Märkte in Japan und Nordamerika sind davon ab sofort betroffen - in Europa werden im Dezember die letzten Geräte an den Handel ausgeliefert. Die Entscheidung traf die Firmenzentrale in Japan und überraschte damit die Niederlassungen auf anderen Kontinenten. Der Grund liegt vor allem an den geringen Gewinnmargen, die sich mit LCD-Bildschirmen erzielen lassen. Zum anderen scheint die erwartete Wachstumsrate von 20 Prozent nicht attraktiv genug zu sein.

Für den professionellen Bereich sollen auch weiterhin Bildschirme produziert werden. Dazu gehört unter anderem die Medizintechnik, Überwachungssysteme und Broadcasting. Im letzten Jahr konnte Sony 3,07 Millionen Monitore verkaufen. Im Bereich der Röhrenmonitore war die Marke Sony führend, allerdings konnte man mit den LCDs nicht daran anknüpfen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr Lenovo Yoga 700 35,56 cm (14 Zoll Full HD IPS) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD Grafik 520, Touchscreen, Windows 10 Home) orange
Lenovo Yoga 700 35,56 cm (14 Zoll Full HD IPS) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD Grafik 520, Touchscreen, Windows 10 Home) orange
Original Amazon-Preis
899
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
799
Ersparnis zu Amazon 11% oder 100
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden