Counter-Strike: Waffenmarkt ab Mittwoch im Test

PC-Spiele Valve, der Hersteller des beliebten Strategie-Shooters Counter-Strike, hatte Ende September angekündigt, in Zukunft ein neues System für den Erwerb von Waffen einführen zu wollen. Bisher bestimmten sie die Preise der Waffen, zukünftig soll eine globale Waffenwirtschaft geschaffen werden. Wird eine Waffe besonders häufig gekauft, so steigt der Preis. Gleichzeitig fallen andere Waffen im Preis, so dass immer ein gewisses Gleichgewicht herrscht. Die Entwickler wollen damit erreichen, dass ihr taktischer Ego-Shooter wieder spannender wird, indem ständig mit anderen, selten benutzten Wummen gespielt wird.

Wie Valve nun bekannt gab, soll das neue Waffensystem ab Mittwoch dieser Woche im Rahmen einer Beta-Phase getestet werden. Auf diesem Weg will man Daten und Informationen darüber sammeln, wie sich das System unter realistischen Bedingungen bewährt. Eventuell nötige Veränderungen sollen auf diese Weise vor der Einführung als Standard vorgenommen werden.

Wann das neue Waffensystem Einzug halten soll, ist bisher noch nicht bekannt. Informationen über die Teilnahme am Beta-Test sollten in kürze auf den einschlägigen Seiten zum Thema Counter-Strike zu finden sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Tipp: Counter-Strike GO Download

Counter Strike: Global Offensive (CS: GO)

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden