Microsoft wegen Brandschaden durch Xbox verklagt

PC-Spiele Bereits im letzten Jahr gab es einen Bericht, bei dem es hieß, dass eine Microsoft Xbox 360 für die Zerstörung eines Wohnhauses durch ein Feuer verantwortlich sein sollte. Nun hat eine Versicherungsgesellschaft Klage gegen Microsoft eingereicht, weil man eine fehlerhafte Konsole für ein brennendes Haus verantwortlich macht. Am 5. Januar 2005 soll eine Xbox der alten Generation ein Feuer im Haus eines Kunden der Versicherung ausgelöst haben, das zu schweren Sachschäden führte. Die Versicherung gibt an, dass die Konsole "unverhältnismässig gefährlich" und durch einen Defekt in Brand geraten sei. In der Folge sollen durch Feuer und Rauch erhebliche Schäden entstanden sein.

Das Unternehmen fordert von Microsoft nun die Zahlung von 250000 US-Dollar, um die entstandenen Kosten abzudecken. Im Verfahren um die eingangs erwähnte erste Klage hatten sich Microsoft und die betroffene Familie aussergerichtlich einigen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden