Google startet Code-Suchmaschine für Programmierer

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat heute eine neue Suchfunktion an den Start gebracht, mit der Programmierer nach öffentlich einsehbarem Code suchen können. Google verwendet bei der neuen Suchfunktion die gleichen Technologien, die auch bei der normalen Websuche genutzt werden. Anwender können bei "Google Code Search" nach bestimmten Befehlen verschiedenster Programmiersprachen suchen. Ausserdem ist es möglich, ganze Programme zu durchsuchen, um bestimmte Funktionen ausfindig zu machen. Dabei lässt sich der Umfang der Suchanfrage auf bestimmte Lizenztypen beschränken, wodurch rechtliche Probleme verhindert werden können.

Googles Code-Suche indiziert unter anderem öffentlich verfügbare Code-Repositories wie CVS oder Subversion. Ursprünglich wurde das Projekt gestartet, ob den firmeneigenen Programmierern die Arbeit zu erleichtern. Zunächst war nur interner Code durchsuchbar, später kamen öffentliche Repositories hinzu und als Folge dessen entschied man sich für eine Öffnung des Systems für alle Internet-Nutzer.

Weitere Informationen: Google Code Search
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,00
Blitzangebot-Preis
109,99
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden