DFI: Kein Rückzug aus dem Mainboard-Markt geplant

Hardware Diamond Flower International (DFI) gilt unter Overclocking-Fans als einer der besten Hersteller von Mainboards mit großem Übertaktungspotenzial. Seit einiger Zeit halten sich Gerüchte, wonach das Unternehmen überlegt, sich aus dem Endkundenmarkt zurückzuziehen. DFI hat diese Behauptungen nun entschieden zurückgewiesen und gibt an, dass man sich verstärkt auf den Markt für High-End-Mainboards konzentriert. Man arbeite weiterhin eng mit Nvidia und ATI zusammen, um auch in Zukunft leistungsfähige Produkte anbieten zu können. Den Gerüchte zufolge wollte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Mainboards für Industrieanwendungen beschränken.

Zwar ging der Absatz von Mainboards von DFI in den vergangenen zwei Jahren um fast um mehr als die Hälfte zurück, doch der taiwanische Hersteller gibt sich keineswegs geschlagen. Erst vor kurzem warb man den früheren Chef-Entwickler von AMD-Mainboards des Konkurrenten ABIT ab, um die Leistungsfähigkeit der eigenen Produktreihen LANParty und Infinity weiter zu steigern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden