Wieder da - Netzwelten:Blau dunstet es in der Ferne

WinFuture Nach fast einem Jahr Pause gibt es nun wieder die beliebte WinFuture Kolumne "Netzwelten". Sie befasst sich kritisch mit einem aktuell diskutierten Thema aus der Computerwelt, schaut dabei aber oft auch auf allgemeine gesellschaftliche Bereiche. So auch diesmal: viel Spaß mit Netzwelten - jetzt wieder auf WinFuture.de! Was waren das doch für Aussichten für die Nichtraucher in unserem Land. Wie in vielen europäischen Ländern planten Politiker, das Rauchen "in öffentlichen Räumen", also in staatlichen Gebäuden, Schulen und Gaststätten sowie Restaurants, zu verbieten. Zahlreiche Zeitungen berichten nun von der Ausklammerung der meisten Gaststätten, die Lobby der Tabakindustrie hat die Politik sicherlich mit beeinflusst.

Eine Sommerreise nach Italien hat mir die rauchfreie Perspektive schmackhaft gemacht. Überall, wo ich mich aufhielt, sei es eine nette kleine Pizzeria an einem Platz in Assisi oder ein beliebter Pub im Herzen von Rom - überall konnte ich kräftig durchatmen.
Dagegen ist der Besuch von Kneipen und Discotheken mit Freunden in Deutschland oft eine Belastung. Augenreizungen und schlechte Luft tragen nicht gerade zum persönlichen Wohlfühlambiente bei.

Eine Hoffnung war da das generelle Rauchverbot, das es nun vorerst nicht geben wird. Gegenargumente von Gaststätten- und Tabakverbänden sind zum einen die Wahlfreiheit der Menschen zu rauchen. Doch wie steht es um die Freiheit der weitaus größeren Mehrheit der Nichtraucher? Wer zweifelt allen Ernstes an, dass das Rauchen eine gefährliche Sache sei - auch für Nichtraucher? Tausende Menschen sterben an den Folgen des Passivrauchens, ganz zu schweigen von kleineren Beschwerden, die das tägliche Leben belasten wie nervenden Hustenanfällen. Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass eine durch das Rauchen entstehende Feinstaubbelastung in der Industrie zum Tragen von Atemmasken verpflichten würde. Also warum nicht bald auch mal in der Kneipe mit so etwas auftauchen? Wer schützt diejenigen, die sich entschieden haben, nicht während der Arbeit oder im privaten Leben fröhlich mitrauchen zu wollen?

Ein zweites Argument der Verbände ist das Ausbleiben von Besuchern in Lokalen, die sich durch ein Rauchverbot diskriminiert fühlen würden. Natürlich kann man Auswirkungen eines generellen Rauchverbots in Deutschland nicht vorhersagen. Es lohnt aber in die kulturell verwandten, europäischen Nachbarländer zu schauen: dort hat man festgestellt, dass es nicht nur nicht weniger Kunden, sondern sogar größere Umsätze gibt. Ohne Rauchbelastung kann man anscheinend länger seine Zeit in Lokalen vertreiben, und dadurch ist es durchaus möglich, dass das ein oder andere Bier (oder Sodagetränk) mehr drin ist.

Also, eine Frage an die Politik: Warum nun wieder dieses Zurückrudern? Wer wirklich rauchen will, wird dies auch in Zukunft tun, ob auf der Straße oder zu Hause. Freiwillige Regelungen nutzen, meiner Meinung nach, wenig. Schließlich schafft man so wirklich Ausweichsituationen für Raucher, die bei generellem Verbot ausblieben. Bei getrennten Raucher- und Nichtraucherzonen mischt sich die Luft so oder so durch. Die oben genannten Messungen wurden in einer solchen Nichtraucherzone durchgeführt. Im Vergleich zu den anderen Ländern, in denen solch ein weit angelegtes Verbot gilt, muss man sich fragen, warum wir das in Deutschland nicht hinbekommen!

Schulen, Behörden und große Restaurants rauchfrei zu machen ist ein Anfang, aber konsequent ist das nicht. Vielleicht wird die öffentliche Meinung in ein paar Jahren eine Verschärfung und Generalisierung des Verbots unaufhaltbar machen. Dann hätte die Vernunft gesiegt, doch bis dahin leucht der blaue Dunst immer noch in der Ferne!

Bis zum nächsten Mal,
Ihr Simon Bauer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren164
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:40 Uhr AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden