Doch keine eigenständigen Physik-Karten von Nvidia

Hardware Am Freitag berichteten wir darüber, dass der Grafikkartenhersteller Nvidia eigenständige Physik-Karten auf den Markt bringen will. In einem Interview mit den Kollegen von Golem.de dementierte Nvidias PR-Chef diese Meldung. Demnach handelt es sich um ein Missverständnis, das durch eine Pressemitteilung von Asus entstanden ist. Darin wurde ein neues Mainboard angekündigt, welches über drei PCI Express Slots verfügen soll. Im dritten sollte "Nvidias zukünftige Physik-Karte" Platz finden. Stattdessen werden zukünftige Grafikkarten des Unternehmens auch der Physikbeschleunigung dienen.

Der Chip mit dem Namen G80 soll nach unbestätigten Meldungen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Durch die Unified Shaders, die Zusammenlegung von Pixel- und Vertex-Shader, soll es sehr einfach sein, Physikberechnungen direkt mit dem Grafikprozessor durchzuführen. Laut Nvidias PR-Chef sollen auch die neuen Vierkern-CPUs den Grafikchips unterlegen sein, was die Gleitkomma-Leistung betrifft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden