Counterstrike: Nachfrage bestimmt den Waffenpreis

PC-Spiele Die Entwickler von Valve haben angekündigt, dass das Waffensystem in Counterstrike: Source überarbeitet werden soll. Bisher bestimmten sie die Preise der Waffen, zukünftig soll eine globale Waffenwirtschaft geschaffen werden. Wird eine Waffe besonders häufig gekauft, so steigt der Preis. Gleichzeitig fallen andere Waffen im Preis, so dass immer ein gewisses Gleichgewicht herrscht. Die Entwickler wollen damit erreichen, dass ihr taktischer Ego-Shooter wieder spannender wird, indem ständig mit anderen, selten benutzten Wummen gespielt wird.

Über die technische Realisierung sprachen die Entwickler nicht. Wahrscheinlich wird die Plattform Steam genutzt, um die Daten für die globale Waffenwirtschaft zu sammeln. Bereits am 11. Oktober soll ein Update für Counterstrike: Source veröffentlicht werden, welches das Update für die neuen Waffenpreise enthält.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Tipp: Counter-Strike GO Download

Counter Strike: Global Offensive (CS: GO)

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden