Thinkpad mit Sony-Akku am Flughafen L.A. überhitzt

Hardware Der Computerhersteller Lenovo hat angekündigt, eine Untersuchung seiner ThinkPad T43-Notebook-Serie durchzuführen. Der Grund dafür soll ein defekter Akku von Sony sein, der in den Geräten dieser Serie zum Einsatz kommt. Am 16. September soll sich am Flughafen von Los Angeles ein Vorfall ereignet haben, an dem ein ThinkPad der T43-Serie beteiligt war. Der Akku des Laptops begann Funken zu sprühen und zu qualmen. Eine Untersuchung soll jetzt zeigen, ob es sich um einen Serienfehler der eingebauten Sony-Akkus handelt, so wie es auch bei Dell und Apple der Fall war.


Lenovo ThinkPad T43

Dell und Apple mussten in den vergangenen Wochen zusammen mehr als 6 Millionen Notebook-Akkus zurückrufen, da in zahlreichen Modellen ein Akku von Sony zum Einsatz kommt, der einen Produktionsfehler aufweist. Laut einem Lenovo-Sprecher kommt das gleiche Modell auch in den Geräten der ThinkPad T43-Serie zum Einsatz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr Corsair Carbide Series Air 740 PC-Gehäuse (Seitenfenster Full ToCorsair Carbide Series Air 740 PC-Gehäuse (Seitenfenster Full To
Original Amazon-Preis
127,85
Im Preisvergleich ab
127,80
Blitzangebot-Preis
108,60
Ersparnis zu Amazon 15% oder 19,25

Tipp einsenden