"Software-Pirat" zu sieben Jahren Haft verurteilt

Ein Mann aus Kalifornien wurden zu einer Haftstrafe von sieben Jahren und drei Monaten verurteilt, da er diverse Produkte von Adobe, Macromedia und Symantec kopiert und anschließend verkauft hat. Zusätzlich muss er 5,4 Millionen US-Dollar Schadenersatz leisten. Es wird angenommen, dass den betroffenen Unternehmen Verluste in Höhe von 7 bis 20 Millionen US-Dollar entstanden sind. Aus diesem Grund muss der 26-jährige Nathan Peterson alle Besitztümer abgeben, die er sich durch seine Gewinne leisten konnte. Dazu gehören mehrere Autos, Häuser und ein Boot. Unter den Autos findet man unter anderem ein Mercury Coupe von 1949, einen Dodge Ram von 2005 sowie die aktuelle S-Klasse von Mercedes, die allein 125.000 US-Dollar wert ist.

Peterson hat ein Unternehmen namens iBackups geführt, welches Kopien von bekannten Software-Produkten vertrieben hat. Die Programme wurden als Backup für die Besitzer der teuren Software angeboten. Bereits im Jahr 2003 wurde das FBI auf diesen Fall angesetzt, doch erst zwei Jahre später konnte Peterson verhaftet werden. Im Dezember 2005 bekannte er sich vor Gericht schuldig - am 8. September wurde das Urteil rechtskräftig.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,44
Ersparnis zu Amazon 37% oder 32,55
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden