OpenOffice bekommt offenes Erweiterungssystem

Software Seit einigen Tagen ist der zweite Release Candidate der Version 2.0.4 der freien Büro-Suite OpenOffice.org zum Download verfügbar. Die Entwickler wollen mit der neuen Ausgabe ein neues System einführen, mit dem externe Programmierer auf einfache Weise eigene Zusatz-Applikationen in das Produkt einbinden können. Fast wie beim Open-Source-Browser Mozilla Firefox wird es möglich sein, den Funktionsumfang von OpenOffice mit Hilfe von Plug-Ins zu erweitern. Mit dieser Neuerung sollen vor allem freie Programmierer angeregt werden, eigene Projekte zu starten, die Features ermöglichen, die bisher noch nicht im Paket enthalten sind. Die Enwicklung von Plug-Ins, deren Code nicht offengelegt wird, wird begrüßt.

Sollte das Plug-In-System von OpenOffice großen Zuspruch finden, könnte das Open-Source-Produkt dem Platzhirsch Microsoft Office einige Prozent des Marktanteils abnehmen. Der positive Effekte dürfte jedoch nicht so groß sein, wie bei Firefox, da der Wechsel des Browsers für viele Anwender einfacher ist, als ein Austausch der für die Büroarbeit benötigten Software.

Mit Version 2.0.4 gibt es ein neues Dateiformat für OpenOffice-Erweiterungen mit dem Namen "OXT". Die Dateien können in einer ganzen Reihe von Programmiersprachen erstellt werden. Auch eine Verbesserung der Verwaltungsmöglichkeiten für Plug-Ins wird angestrebt. Durch die Einführung von Erweiterungen kann die Größe des Basis-Pakets beibehalten werden.

Die Entwickler planen einige weitere Neuerungen. Unter anderem will man Produkte der Mozilla Foundation wie den E-Mail-Client Thunderbird und den Kalender Lightning einbinden. Auch eine Anbindung an Microsoft Exchange ist geplant. Man strebt zudem eine stärkere Modularisierung der einzelnen Programmteile an.

Durch die Aufteilung des Pakets müsste nicht mehr ein Großteil der gesamten Applikation OpenOffice geladen werden, so dass der Bedarf an Systemressourcen stark gesenkt werden kann. Davon sollen vor allem Computer mit wenig leistungsfähiger Hardware profitieren.

Download: OpenOffice 2.0.4 Release Candidate 2
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden