Motorolas Handys gibt es jetzt auch am Automaten

Telefonie Motorola, der zweitgrößte Handy-Hersteller der Welt, hat mitgeteilt, dass man derzeit plant, automatische Verkaufsmaschinen in amerikanischen Einkaufszentren und Flughäfen aufzustellen. Die Handy-Automaten werden von dem Unternehmen als "Instantmoto" bezeichnet. Zum Verkaufsstart sollen 12 verschiedene Telefone angeboten werden. Hinzu kommt eine Auswahl von 18 Zubehörteilen. Einige erste Geräte wurden bereits aufgestellt, unter anderem in der Großstadt Chicago, wo sie unter Passanten für Aufsehen sorgen.

Vorerst bleibt das Ganze ein Pilotprojekt. Man will den Verkauf über derartige Automaten jedoch in Zukunft ausdehnen, wenn sich diese Art des Vertriebs in der Testphase bewährt. Kunden können ihre Kreditkarten nutzen, um Handys der Mittel- und Premiumklasse zu erwerben, zum Beispiel die Modelle Q und RAZR.

Sie können dabei wählen, ob sie das Mobiltelefon mit oder ohne einen Vertrag kaufen möchten. Über einen berührungsempfindlichen Bildschirm kann der zukünftige Handy-Besitzer die Farbe und diverse Zubehörteile wählen. Motorola ist nach eigenen Angaben der erste Hersteller, der seine Produkte auf diesem Weg vertreibt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden