AOL verkauft Internet-Sparte in weiteren Ländern

Wirtschaft & Firmen Nachdem der Internetkonzern AOL in dieser Woche sein deutsches Online-Geschäft an die Telecom Italia verkauft hat, folgen jetzt weitere Länder. Das Unternehmen gab heute bekannt, dass das französische Online-Geschäft für 282 Millionen Euro an den Internet Provider Neuf Cegetel ging. Der französische Provider hat durch dieses Geschäft über 500.000 neue Kunden gewonnen. Ob sie weiterhin über ihre AOL-Software in das Internet gehen können, wurde noch nicht angegeben. Die Telecom Italia hatte für die deutschen AOL-Kunden angekündigt, dass sich für sie nichts ändern wird. Zusätzlich wurde die Möglichkeit geschaffen, problemlos zum Produkt Alice DSL von Hansenet zu wechseln.

Damit bleibt AOL noch das britische Online-Geschäft, welches ebenfalls verkauft werden soll. Orange, eine Tochterfirma der France Telecom, hat bereits Interesse gezeigt und ein Angebot abgegeben. Weitere Interessenten sind BSkyB und Carphone Warehouse.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr -25%: SONNENGLAS Solarlampe / -Laterne mit USB Anschluss
-25%: SONNENGLAS Solarlampe / -Laterne mit USB Anschluss
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,49
Ersparnis zu Amazon 25% oder 7,50
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden