MSI warnt Kunden vor Kauf gestohlener Grafikkarten

Hardware Micro-Star International (MSI) gilt gemeinhin als Hersteller von hochwertigen Hardware-Komponenten. Das taiwanische Unternehmen stellt seine Produkte nicht nur für den Endkundenmarkt her, sondern beliefert auch zahlreiche Hersteller mit speziellen Varianten seiner Geräte. Wie die MSI-Rechtsabteilung nun über die eigene Webseite mitteilt, sind vor kurzem Grafikkarten in den Handel gelangt, die zuvor während des Transports an ihren Bestimmungsort gestohlen wurden. Dabei handelt es sich offenbar um OEM-Versionen der MSI NX7900GS, auf der ein Nvidia GeForce 7900 GS Grafikprozessor verbaut ist.


Die gestohlenen Grafikkarten unterscheiden sich in verschiedenen Punkten von den Modellen, die über den regulären Handel vertrieben werden. Es wurde ein grünes PCB verwendet, während bei der Endkundenvariante ein Rotes zum Einsatz kommt. Desweiteren deckt der verbaute Kühler weniger Komponenten ab. Insgesamt entsprechen sie zu einem Großteil den Referenzkarten von Nvidia.

MSI gibt an, dass die Grafikkarten unter anderem über US-amerikanische Webseiten verkauft wurden. Betroffene Kunden erhalten keinerlei Garantieleistungen und der Hersteller fordert sie auf, sich umgehend zu melden, um Angaben darüber zu machen, wo und von wem die Geräte erworben wurden. Unter anderem wurden 2000 Stück über eine US-Webseite im Rahmen von Auktionen verkauft.

Weitere Informationen: MSI Computer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden