US-Regierung will Domainvergabe weiter kontrollieren

Internet & Webdienste Das US Commerce Department hat am Mittwoch mitgeteilt, dass die Zusammenarbeit mit der ICANN weiter fortgesetzt werden soll. Die ICANN ist eine Non-Profit-Organisation, die das Internet Domain Name System verwaltet. Ursprünglich sollte die Partnerschaft am 30. September auslaufen. Die US-Regierung kontrolliert dadurch die Vergabe von zahlreichen Domains, darunter auch die am weitesten verbreitete Endung .com. Kritiker außerhalb der USA haben gefordert, dass die Zusammenarbeit eingestellt werden soll, da die USA dadurch einen zu großen Einfluss auf die globale Kommunikation hat. Die Europäische Kommission wollte vor einigen Monaten die xxx-Domain einführen, allerdings wurde dieses Vorhaben von der ICANN verhindert.

Am 30. September läuft die Zusammenarbeit zwischen der US-Regierung und der ICANN planmäßig aus, allerdings hat die USA die Möglichkeit, diese zu verlängern. Derzeit finden entsprechende Verhandlungen statt, um dieses Ziel zu erreichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr AudioAffairs CD-Mikroanlage/MP3-Audio Stereoanlage mit Bluetooth, UKW-Radio mit RDS, USB & AUX
AudioAffairs CD-Mikroanlage/MP3-Audio Stereoanlage mit Bluetooth, UKW-Radio mit RDS, USB & AUX
Original Amazon-Preis
129,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99,95
Ersparnis zu Amazon 23% oder 29,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden