AOL-Kauf: Kunden können zu Hansenet wechseln

Wirtschaft & Firmen Gestern berichteten wir über den erfolgreichen Verkauf des Internetgeschäfts von AOL Deutschland an die Telecom Italia. 675 Millionen Euro hat der Konzern dafür ausgegeben und erhält auf einen Schlag über drei Millionen neue Kunden. Diese sollen jetzt behutsam an das DSL-Produkt "Alice" von Hansenet herangeführt werden. Hansenet gehört seit 2003 zur Telecom Italia, die sich durch dieses Geschäft ein Standbein in Deutschland geschaffen hat. Der Unternehmenschef Harald Rösch sagte gegenüber der Financial Times Deutschland, dass die Bestandskunden weiterhin über ihre AOL-Software ins Internet gehen können und auch ihre E-Mail-Adresse behalten dürfen. Zusätzlich soll diesen Leuten ein DSL-Anschluss von Hansenet angeboten werden, der für Privatkunden unter dem Namen "Alice" vermarktet wird.

"Wir haben jetzt auf einen Schlag mehr als doppelt so viele Breitbandnutzer wie zuvor. Sicherlich wird das einen positiven Schub für unseren [Netz-]Ausbau bringen", sagte Rösch. Brancheninsider hatten kritisiert, dass der Kaufpreis für das Internetgeschäft von AOL Deutschland relativ hoch ist, doch Rösch verteidigte diese Summe. "Wenn man es auf die Kunden umlegt, ist der Preis vernünftig."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden