OpenDocument-PlugIn für Office erst im Januar 2007

Office Als Microsoft im Mai ankündigte, dass man das neue offene Dateiformat OpenDocument (ODF) mit Office 2007 nicht ab Werk unterstützen würde, war dies wenig überraschend. Schließlich arbeitet man in Redmond selbst an neuen Dateiformate für Büroanwendungen. Damals kündigte die Organisation hinter OpenDocument an, ein eigenes PlugIn für Microsoft Office zu entwickeln, das den problemlosen Umgang mit ODF-Dateien ermöglichen sollte. Zunächst schien es, dass nur wenig Zeit vergehen würde, bis das PlugIn zum Download verfügbar sein sollte.

Wie ein Mitarbeiter des Projekts nun mitteilte, wird dies jedoch nicht der Fall sein. Stattdessen soll das PlugIn frühestens im Januar 2007 veröffentlicht werden. Derzeit sei dies der geplante Termin für den Release, hieß es. Der US-Bundesstaat Massachussetts will am 1. Januar nächsten Jahres bereits alle Computer von Behörden auf ODF umgestellt haben. Microsoft will im Januar mit der Markteinführung von Office 2007 beginnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden