Zotob: Wurm-Autoren zu zwei Jahren Haft verurteilt

Im letzten Jahr sorgte der Wurm Zotob für Aufsehen, da er Windows 2000 Systeme befiel und sich automatisch weiter verbreitete. Die beiden Autoren wurde jetzt zu einem beziehungsweise zwei Jahren Haft verurteilt, berichtet die Presseagentur Maghreb Arabe. Der 19-jährige Farid Essebar wird zwei Jahre im Gefängnis verbringen, sein 22-jähriger Partner Achraf Bahloul dagegen nur ein Jahr. Dies entschied ein Gericht aus ihrem Heimatland Marokko. Der Wurm kam via Mail-Anhang auf das System der Betroffenen und kopierte sich beim Öffnen der Datei in das Windows-Verzeichnis System32. Von dort startete er einen Dienst, der die Anwender davon abhielt, bestimmte Webseiten zu besuchen. Dabei handelte es sich zum größten Teil um die Internetpräsenzen von Sicherheitsfirmen.

Das FBI war im vergangenen Jahr auf der Suche nach den Urhebern von Zotob. Dabei fanden sie insgesamt 16 Verdächtige. Virenspezialisten behaupteten, dass zu dieser Zeit eine Art Wettkampf in der "Viren-Szene" stattfand. Der Wurm befiel unter anderem die Rechner des Nachrichtensenders CNN. Dabei stellte man fest, dass der Quellcode des Wurmes einen Fehler aufwies, der die Computer ständig neu starten ließ.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden