Microsoft untersagt Fanprojekt Halo-Strategiespiel

PC-Spiele Die Macher des Halogen-Projekts verbrachten die letzten drei Jahre damit, an einem Mod des beliebten Shooters Halo zu arbeiten, der ein Echtzeitstrategiespiel auf Basis von Command & Conquer werden sollte. Dabei nutzte man die vorhandenen Grafiken und Inhalte des Spiels, die unter Microsofts Urheberrecht fallen. In dem neuen Spiel sollten die beiden Halo-Rassen gegeneinander antreten. Nun mussten die Entwickler ihre Arbeit einstellen und haben angekündigt, dass die Webseite des Projekts in einigen Wochen nicht mehr zugänglich sein wird. Als Grund nennt man Einwände seitens Microsoft.


Der Redmonder Software-Konzern forderte die Einstellung der Entwicklung von Halogen, weil man das geistige Eigentum des inzwischen zu Microsoft gehörenden Spieleherstellers Bungie missachtet sieht. Das Unternehmen hat mit seiner Entscheidung offenbar lange gezögert, da das Projekt bereits einige Jahre existierte.

Das Halogen-Team kündigte an, dass man den Aufforderungen zur Einstellung der Arbeit Folge leisten werde. Offensichtlich hatte man seit geraumer Zeit mit schlechten Nachrichten gerechnet. In einer Mitteilung bedankte man sich bei allen Mitwirkenden für ihre Zeit und die von ihnen eingebrachten Ideen.

Weitere Informationen: Halogen Project
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Samsung Speicherkarte SDHC 32GB GB EVO UHS-I Grade 1 Class 10 für Foto und Video Kameras (bis zu 48MB/s Transfergeschwindigkeit)
Samsung Speicherkarte SDHC 32GB GB EVO UHS-I Grade 1 Class 10 für Foto und Video Kameras (bis zu 48MB/s Transfergeschwindigkeit)
Original Amazon-Preis
10,99
Im Preisvergleich ab
10,99
Blitzangebot-Preis
7,90
Ersparnis zu Amazon 28% oder 3,09

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden