MySpace will größter Online-Musikanbieter werden

Internet & Webdienste Die Internetseite MySpace hat am Wochenende gegenüber der Presseagentur Reuters angekündigt, der größte Online-Musikanbieter werden zu wollen. Dabei will man sich auf Künstler spezialisieren, die noch keinen Vertrag mit den großen Plattenlabels haben. Der MySpace-Mitbegründer Chris DeWolfe sagte gegenüber Reuters, dass es sehr viele Personen und Unternehmen gibt, die sich eine Alternative zu Apples iTunes wünschen. "MySpace kann diese Alternative sein." Das erste Ziel ist der Verkauf von Songs von rund 3 Millionen Bands ohne Plattenvertrag.

Laut dem Statistikunternehmen Hitwise ist MySpace die meist besuchte Webseite in den USA. Auch im weltweiten Vergleich landete MySpace schon auf Platz 1. Über 106 Millionen registrierte Mitglieder könnten dafür sorgen, dass das selbst gesteckte Ziel erreicht wird. Viele andere Unternehmen, die Apple Konkurrenz machen wollen, fangen ohne einen Kundenstamm an.

Die Songs sollen ohne Kopierschutz im MP3-Format angeboten werden. Die Künstler können selbst entscheiden, wie viel Geld sie für ein Lied verlangen wollen. MySpace verlangt eien geringen, noch nicht bekannten Betrag für die Benutzung der Plattform zur Verbreitung der Musik. Dieser Bertrag muss immer in den Verkaufspreis eingerechnet werden. Noch in diesem Jahr soll der neue Dienst starten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sanitas SBC 41 Handgelenk-Blutdruckmessgerät
Sanitas SBC 41 Handgelenk-Blutdruckmessgerät
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
18,46
Blitzangebot-Preis
19,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,45

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden