Systinternals fühlt sich bei Microsoft gut aufgehoben

Microsoft Mark Russinovich ist als Chef von Sysinternals Software vor allem für seine zahlreichen nützlichen Programme bekannt, die Nutzern von Windows-Betriebssystemen helfen, ihren Rechner sicherer zu machen. Er ist unter anderem der Autor des Tools Process Explorer, das mehr Auskünfte über laufende Prozesse erteilt, als der Windows Task-Manager. Nachdem sein Unternehmen vor einiger Zeit von Microsoft übernommen wurde, arbeitet Russinovich für den Redmonder Konzern als "Technical Fellow". Wie er nun bekannt gab, läuft die Integration seiner Produkte in das Angebot von Microsoft bisher problemlos. Seit kurzem betreibt er zudem ein eigenes Weblog für Microsofts TechNet.

In Kürze soll auch das Online-Angebot von Sysinternals.com zu Microsofts TechNet umziehen. Im Oktober soll es soweit sein. Zu diesem Zeitpunkt will er zudem ein neues "spannendes Tool" präsentieren. Offenbar fühlt sich Russinovich bei seinem neuen Arbeitgeber gut aufgehoben.

In seinem neuen Weblog gewährt er einen ersten Einblick in seinen Alltag beim größten Software-Hersteller der Welt und beschreibt, wie er mit Hilfe seiner Programme nach Fehlern im Betriebssystem Windows sucht.

Weitere Informationen: Blogs.TechNet.com/MarkRussinovich
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden