Neuer T-Mobile Tarif: Weniger als 10 Cent pro Minute

Telefonie Dass der in die Kritik geratene Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke an einer Produkt- und Preisoffensive arbeitet, ist bereits bekannt. Der T-Mobile-Chef René Obermann nannte nun erstmals Details, wenn auch nur für den Mobilfunkbereich. Demnach soll es ab dem 1. September möglich sein, für "deutlich weniger" als 10 Cent pro Minute netzübergreifend zu telefonieren. Weitere Informationen zum "1000-Minuten-Tarif" wollte er gegenüber dem Magazin Focus nicht angeben. Er kündigte an, dass eine Mobilfunk-Flatrate angeboten werden soll, mit der man zum Pauschalpreis in deutschte Festnetz sowie in das Netz von T-Mobile telefonieren kann.

Anfang August sagte Ricke bereits in einem Interview, dass mit aggressiven Preis-, Produkt- und Servicemaßnahmen an den Markt gegangen werden soll, um den Kundenschwund durch die billigere Konkurrenz zu stoppen. "Die Telekom wird nach der für den Herbst angekündigten neuen Tarifstruktur der führende Anbieter von Pauschalpreisen oder Flatrates in Europa sein." Ein Paket aus Telefon- und DSL-Anschluss inklusive aller Festnetzgespräche und Internetzugang soll es für deutlich weniger als 40 Euro geben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden