Flachbildschirme sollen bald wieder teurer werden

Hardware Endverbraucher, die bisher mit dem Kauf eines neuen TFT-Monitors in der Hoffnung auf niedrigere Preise noch gewartet haben, sollten es sich langsam anders überlegen - zumindest wenn man den Angaben verschiedener Marktforschungsunternehmen Glauben schenkt. Angeblich steigen die Preise wieder. Allein in der ersten Hälfte des Monats August legten die Preise für 17"-Monitore mit LCD-Display um fast 6 Prozent zu. Seitdem stiegen sie bis heute weiter um rund 2,5 Prozent. Der Preisverfall in der Premiumklasse zwischen 20,1 und 42 Zoll sei ebenfalls fast gestoppt, so dass es bald wieder aufwärts gehen dürfte, heißt es.

Derzeit steigt die Nachfrage nach neuen Desktop-PCs mit Flachbildschirm, Laptops und LCD-Fernsehern wieder, weil die Sommerferien allmählich vorüber sind und die Menschen wieder an ihre Arbeitsplätze und in die Schulen zurückkehren. In diesem Jahr gibt es angeblich weniger Vorräte als in den Vorjahren, wodurch die Preise bei wachsender Nachfrage steigen werden, so die Analysten.

Das Marktforschungsunternehmen iSuppli geht zum Beispiel davon aus, dass 17"-Displays in den kommenden Monaten rund 19 Prozent teurer werden. Für Displays in größeren Maßstäben dürfte dasselbe gelten. Bei Flachbild-Fernsehern sei zwar weiterhin mit sinkenden Preisen zu rechnen, der Rückgang soll aber wesentlich geringer ausfallen als zuvor.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden