Google ersetzt Froogle durch seinen Videodienst

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seine Startseite in den USA am Wochenende leicht verändert. Ab sofort findet man dort keine Verlinkung mehr zur Produktsuche Froogle, sondern zum hauseigenen Videodienst Google Video. Diese kleine Veränderung hat mehr Auswirkungen als man auf den ersten Blick denken mag. So hat das Unternehmen Hitwise einige Statistiken von Google Video veröffentlicht. Demnach haben sich die Zugriffszahlen seit der Verlinkung verdoppelt. Der größte Konkurrent und Marktführer YouTube.com gerät damit zunehmend unter Druck.

Warum Google diese Entscheidung getroffen hat, ist nicht bekannt. Kürzlich startete das Unternehmen in den USA einen Online-Bezahldienst namens Checkout, der sich eigentlich mit Froogle wunderbar hätte kombinieren lassen. Hierzulande findet man die Produktsuche noch immer auf der Startseite. Ob es in Deutschland ähnliche Pläne gibt, ist unbekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden