Homeland Security fordert zur Patch-Installation auf

Windows In dieser Woche fand bei Microsoft der monatliche Patch-Day statt. Wie immer gab es eine ganze Reihe von Updates, von denen sich zehn an Windows-Nutzer richteten. Darunter befindet sich ein Patch, der besonders kritisch ist und daher umgehend eingespielt werden sollte. Microsoft und Homeland Security, die auch das US-CERT betreiben, warnen vor bevorstehenden Viren und Würmen, welche die Sicherheitslücke aus dem Security Bulletin MS06-040 ausnutzen könnten. Dabei handelt es sich um ein Problem in den Windows Server Services, durch das ein Angreifer die Kontrolle über ein System übernehmen kann.

Homeland Security unterstreicht die Warnung von Microsoft. Die Sicherheitslücke könnte eine Gefahr für die Regierung, die Industrie und die Infrastruktur darstellen. Angreifer haben bereits damit begonnen, einen Exploit für das Sicherheitsloch auszunutzen. Laut einigen Sicherheitsfirmen kursieren erste Exemplare von diverser Malware, die davon Gebrauch macht.

Wer diesen Patch noch nicht eingespielt hat, sollte dies also schleunigst nachholen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Man kann das entsprechende Update direkt aus dem Security Bulletin herunterladen, man kann es via WindowsUpdate beziehen oder man installiert sich die neueste Version des WinFuture Update Packs.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden