Blu-ray vs. HD DVD: EU will weitere Informationen

Hardware Erst Ende Juli hatte die Kommission der Europäischen Union mitgeteilt, dass man die Lizenzregelungen der neuen hochauflösenden DVD-Formate unter die Lupe nehmen wolle. Es wurden Unterlagen angefordert, um herauszufinden, ob Wettbewerbsrichtlinien verletzt werden könnten. Nun hat die EU-Kommission ihre Untersuchungen offenbar ausgeweitet. Nach Angaben einer Sprecherin sollen nun auch die Praktiken überprüft werden, mit denen Blu-ray und HD DVD versuchen, neue Kunden von ihren Projekten zu überzeugen.

Man habe Informationen bei den Konsortien hinter den beiden Formaten und verschiedenen Hollywood-Studios angefragt, hieß es. Anscheinend will die EU auf diesem Wege herausfinden, ob die Firmen versuchen, potentielle Kunden mit exklusiven Verträgen zu gewinnen.

Die Anforderung von Informationen bedeutet noch nicht den Beginn einer konkreten Untersuchung, sie ist jedoch Teil der Vorbereitung auf eine genauere Überprüfung. Derzeit versuchen Sony (Blu-ray) und Toshiba (HD DVD) sich Vorteile zu verschaffen, um in einem bevorstehenden "Formatkrieg" bestehen zu können. In den 70er Jahren hatte es ein ähnliches Duell zwischen den Videoformaten VHS und Betamax gegeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden