Neue Forceware erlaubt Quad-SLI für Eigenbau-PCs

Treiber Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat in der letzten Nacht eine neue Version seiner Forceware veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen Treiber, der ausschließlich für Quad-SLI-fähige Grafikkarten gedacht ist. Sie trägt die Versionsnummer 91.45. Mit diesem Release wurde die Unterstützung für Quad-SLI hinzugefügt. Bisher war dieses Feature nur in Betaversionen des Treibers verfügbar. Bei Quad-SLI handelt es sich um eine Technologie, mit der man vier Grafikkarten im Verbund betreiben kann, um die Grafikleistung zu steigern. Sie wurde erstmals im XPS 600 Renegade von Dell eingesetzt.

Mit dem Erscheinen der ersten Final-Version eines Forceware-Treibers für Quad-SLI-taugliche Grafikkarten können nun erstmals auch Endkunden ein eigenes Computer-System auf Basis der Quadrige aus Nvidia-Grafikkarten zusammenstellen. Bisher wurden derartige Systeme nur in vorgefertigter Form von wenigern Herstellern angeboten.

Die internationale Version der Forceware 91.45 ist 62,3 Megabyte groß und bringt eine deutsche Benutzeroberfläche mit. Außerdem besitzt der Treiber das WHQL-Zertifikat. Weitere Informationen zu Quad-SLI findet man in der SLIZone von Nvidia.

Weitere Informationen: Release Notes (PDF)
Download: Nvidia Forceware 91.45
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden