ATI: Stromsparende Grafikkarten mit zwei Kernen

Hardware In einem Gespräch mit der Internetseite Golem.de hat ATIs Europa-Chef Peter Edinger Details zu einer neuen Generation von Grafikkarten preisgegeben. Diese sollen deutlich weniger Strom verbrauchen und mit zwei Kernen in einem Grafikchip arbeiten. Vor allem das Problem der Leistungsaufnahme nimmt man beim kanadischen Chiphersteller, der kürzlich von AMD gekauft wurde, sehr ernst. "Da lief definitiv etwas in die falsche Richtung", sagte Edinger. Aktuelle Grafikkartenmodelle können bis zu 150 Watt Leistung aufnehmen, Prozessoren dagegen benötigen heute nur noch 65 Watt.

Um dieses Ziel zu erreichen, will man bei ATI auf mehrere Kerne setzen. "Das ist nichts, was sie gleich in der nächsten Generation sehen werden - aber in der übernächsten."

Dass Microsoft mit Windows Vista einen eigenen Benchmark einführt (wir berichteten), begrüßt ATIs Europa-Chef sehr. Das Unternehmen will die Einteilung in einfache Leistungsklassen ausnutzen und es zu Werbezwecken nutzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden