Chaos bei der Entwicklung der Windows Live Dienste

Windows Nachdem mit dem Blog-Dienst Windows Live Spaces und dem Windows Live Messenger bereits zwei der populärsten Online-Services aus dem Hause Microsoft bei ihrer Einführung mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, droht nun neues Unheil für Microsofts Windows Live Initiative. Mit Niall Kennedy verlässt eine der respektiertesten Persönlichkeiten den Software-Konzern aus Redmond wieder, nachdem er erst im April angestellt worden war. Unter Kennedys Führung wollte man ursprünglich eine neue Plattform für RSS-Feeds entwickeln, die für verschiedene Einsatzmöglichkeiten genutzt werden sollte.

So war geplant, dass diverse Endgeräte und Applikationen Kontakt zu der zentralen RSS-Plattform aufnehmen sollten, um auf diesem Wege verschiedene Informationen abzurufen, die aus den Daten der verschiedenen Windows Live Dienste generiert werden würden. Zum Beispiel wäre somit die Information über den Empfang einer neuen E-Mail über jedes Endgerät oder Programm mit einem RSS-Reader erhältlich.

Nach dem Ausstieg von Niall Kennedy scheint die Zukunft des Projekts nun ungewiss. Als Grund für seine Entscheidung nennt er organisatorische Probleme in der Windows Live Abteilung. Ihm standen angeblich nicht die nötigen Ressourcen zur Verfügung, um das ihm angetraute Projekt zu realisieren.

Da Microsoft anstrebt, Windows Vista und Office 2007 fast zeitgleich zu veröffentlichen, fehlen die für deren Entwicklung benötigten Mitarbeiter offenbar in anderen Bereichen. Dadurch kommt es laut Kennedy aktuell zu vielen Schwierigkeiten bei der Arbeit an den verschiedenen Windows Live Produkten, so dass einige davon derzeit quasi auf Eis liegen.

Kennedy will nun ein eigenes Unternehmen gründen, um seine Vorhaben zu verwirklichen und seine Ideen im Bereich der Content-Feeds umzusetzen. Er will die Ansätze aus seiner Zeit bei Microsoft nach dem Ende seines Arbeitsverhältnisses am 18. August offenbar extern fortführen, da er nach eigenen Angaben weiterhin die Rechte daran besitzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden