Ballmer: Windows-Entwicklung muss schneller gehen

Windows Microsofts Chief Executive Officer (CEO) Steve Ballmer sagte am gestrigen Donnerstag bei einem Treffen mit Finanzanalysten, dass die zukünftigen Windows-Versionen in kürzeren Abständen folgen müssen und damit die Entwicklung beschleunigt werden muss. "Wir dürfen zwischen zwei Releases unserer Vorzeigeprodukte keine Lücke von fünf Jahren haben" sagte Ballmer und bezog sich damit auf Windows XP, welches im Oktober 2001 veröffentlicht wurde und Vista, welches für Heimanwender erst im Januar 2007 kommt. Trotz der Aussage, dass neue Windows-Versionen schneller erscheinen sollen, werden laut Ballmer weiterhin einige Leute an Projekten arbeiten, die wahrscheinlich mehrere Jahre bis zur Fertigstellung brauchen. "Wir werden sie den Kunden nur einfach nicht mehr versprechen."

Wann der Nachfolger von Windows Vista erscheinen soll, wollte Ballmer nicht sagen. Er trägt den Codenamen "Fiji" und müsste Ende 2008 oder Anfang 2009 erscheinen, wenn Microsoft sein altes Versprechen wahr macht und alle zwei Jahre eine neue Windows-Version veröffentlicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden