Intel senkt Preise älterer CPUs um bis zu 61 Prozent

Hardware Intel hat heute die Preise einiger älterer CPU-Modelle um mehr als die Hälfte reduziert. Damit will man offenbar der Konkurrenz aus dem Hause Advanced Micro Devices (AMD) das Leben schwerer machen. AMD hatte seine Preise vor wenigen Tagen ebenfalls drastisch gesenkt. Die Preisnachlässe betragen bei einigen Modellen sogar rund 60 Prozent. So kostet der Intel Pentium D 960, der mit 3,6 Gigahertz taktet, bei Abnahme von 1000 Stück nur noch 316 US-Dollar (248€). Dies liegt 40 Prozent unter dem bisherigen Preis von 530 US-Dollar (416€).

Einige Modelle der Pentium 4 Serie wurden ebenfalls massiv im Preis reduziert. Die 3,6 GHz Variante mit einem FSB von 800 MHz kostet nun 183 US-Dollar (143€) und wird somit 54 Prozent günstiger als zuvor. Die 3,2 und 3,0 Gigahertz schnellen Modelle fallen jeweils um 61 bzw. 58 Prozent und kosten nun 84 (66€) bzw. 74 US-Dollar (58€).

Auch die Preise einiger Laptop-Prozessoren wurden reduziert, allerdings bei keinem Produkt um mehr als ein Prozent. Derzeit tobt im Markt für CPUs ein regelrechter Preiskrieg. Intel will seinerseits die Lager für eine neue Prozessor-Generation räumen, während AMD versucht, seine gerade erst gewonnenen Marktanteile durch eine aggressive Preispolitik zu halten.

Die ab heute gültige Preisliste von Intel kann hier (PDF, englisch) eingesehen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden