Provider Getacom muss morgen Insolvenz anmelden

Wirtschaft & Firmen Der Internet Service Provider Getacom teilt heute auf seiner Webseite mit, dass am morgigen Freitag am Amtsgericht Stuttgart Insolvenz angemeldet werden muss, da man zahlungsunfähig sei. Da die Unternehmensentwicklung ins Stocken geriet, sei man dazu verpflichtet. Für die Kunden von Getacom gibt es bereits alternative Anbieter, die von den Verantwortlichen empfohlen werden. So sollen beispielsweise die Flatrate-Besitzer direkt zur ncore GmbH wechseln und dort einen Vertrag ohne Mindestlaufzeit abschließen. ncore war bisher der Leistungslieferant von Getacom. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0231) 55751010.

Wer der Meinung ist, er habe zu viel Geld an Getacom bezahlt und kann nun keine Leistungen mehr in Anspruch nehmen, der wird gebeten, auf dem Postweg eine schriftliche Aufstellung aller Gebühren einzuschicken. Den Bereich Webhosting werden sich die Unternehmen urlbase.de und Elkhouse GmbH teilen. Sie werden dafür sorgen, dass die Verträge erfüllt werden und auch der Support in Anspruch genommen werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden