Hot Coffee Mod für GTA: Keine Strafe für Take 2

PC-Spiele Das Videospiel "Grand Theft Auto: San Andreas" war für das Unternehmen Take 2 ein voller Erfolg, zumindest was die Verkaufszahlen angeht. Doch die versteckten Sexspielchen, die man mit dem sog. Hot Coffee Mod freischalten konnte, bereiteten eher Kopfschmerzen. Die Federal Trade Commission hat ihre Untersuchung des Vorfalls nun endgültig abgeschlossen. Mehr als eine Ermahnung musste der Publisher allerdings nicht einstecken - zu der befürchteten Geldstrafe ist es nicht gekommen. Take musste zusagen, zukünftig keine falschen Alterseinstufungen mehr anzugeben. Auch die Inhaltsbeschreibung eines Spiels muss ab sofort korrekt sein.


Take 2 wurde darauf hingewiesen, alle Spiele vom Entertainment Software Ratings Board (ESRB) prüfen zu lassen, um eine korrekte Alterseinstufung zu erhalten. Das Unternehmen gab sich mit den Ergebnissen der "sehr genauen" Untersuchung zufrieden. "Wir schauen nach vorne und hoffen die Angelegenheit hinter uns zu lassen, um uns dem zu widmen, was wir am besten können - der Entwicklung von Videospielen", sagtge Take-2-Chef Paul Eibeler.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden