Aidsbekämpfung: Gates spendet 287 Millionen Dollar

Bill Gates, der reichste Mann der Welt und gleichzeitig Gründer des erfolgreichsten Software-Herstellers Microsoft, hat erneut eine große Summe Geld gespendet. 287 Millionen US-Dollar sollen in Afrika zur Aids-Bekämpfung genutzt werden. Mit diesem Geld soll ein globales Netzwerk zur Aids-Bekämpfung geschaffen werden. Es soll an Wissenschaftler gehen, die ihr bisher gesammeltes Wissen einem großen Netzwerk zur Verfügung stellen, so dass alle davon profitieren können. Bisher standen die Forscher im Wettbewerb miteinander und verheimlichten ihre Fortschritte.

Außerdem soll ein Schulungszentrum gebaut werden, in dem Gesundheitsexperten ausgebildet werden, um den Kampf gegen die Immunschwäche effektiver anzugehen. Die Länder Ruanda, Uganda, Kongo, Burundi und Tansania werden davon profitieren.

Vor wenigen Wochen kündigte Gates an, sich aus dem Tagesgeschäft bei Microsoft zurückziehen zu wollen. Zukünftig will er sich auf die Arbeit seiner Stiftung konzentrieren, die Bill & Melinda Gates Foundation. Er wird dem Unternehmen aber weiterhin als Aufsichtsratvorsitzender zur Verfügung stehen. Seine Stiftung ist mittlerweile mit einem Kapital von rund 30 Milliarden US-Dollar die finanziell am besten ausgestattete Wohltätigkeitsorganisation der Welt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren114
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden