Deutschland: Firefox gewinnt weiterhin Marktanteile

Internet & Webdienste Laut den Internetanalysten von WebSideStory nutzt inzwischen jeder vierte Deutsche den alternativen Browser Firefox um im Internet zu surfen. Damit liegt Deutschland im westeuropäischen Vergleich an der Spitze. So hatte der Firefox im Juni einen Marktanteil von 26,8 Prozent - der Internet Explorer immerhin noch 65,04 Prozent. Vergleicht man dies mit den Daten von 2003, so hat der Microsoft-Browser über 30 Prozent verloren. Zum Vergleich: In Frankreich liegt der Marktanteil vom Firefox gerade mal bei 14,89 Prozent.

"Die deutschen Benutzer scheinen schon immer Alternativen zu Microsoft zu bevorzugen, wenn es um Web-Browser geht," sagte WebSideStory-Analyst Geoff Johnston. Aber auch in Deutschland gibt es große Unterschiede von Internetseite zu Internetseite. 47,76 Prozent aller WinFuture-Besucher nutzten im Juni die kostenlose Alternative - nur 42,78 den Internet Explorer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren96
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:45 Uhr MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
799,99
Im Preisvergleich ab
799,99
Blitzangebot-Preis
679,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 120

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden