USA: Journalist klagt gegen Video-Portal YouTube

Internet & Webdienste Der amerikanische Journalist Robert Tur klagt gegen das Video-Portal YouTube.com. Am vergangenen Freitag reichte er die Klage in Kalifornien ein. Er wirft den Betreibern vor, Material anzubieten, welches urheberrechtlich geschützt ist. Bei diesen Videos soll es sich um persönliches Filmmaterial des Journalisten handeln. Unter anderem ist zu sehen, wie bei den Massenunruhen 1992 in Los Angeles ein Trucker verprügelt wird. Der Anwalt von Robert Tur sagte, dass seine Klage durch das Grokster-Urteil aus dem Jahre 2005 gedeckt wird. Die Betreiber des Video-Portals gaben bisher keine Stellungnahme zu den Anschuldigungen ab.

In den letzten Woche häufte sich die Kritik gegen YouTube.com. Vor allem Plattenfirmen sehen ihre Urheberrechte verletzt, da auf der Internetseite zahlreiche Musikvideos angeboten werden. Eine zukünftige Kooperation mit diesen Labels wurde nicht ausgeschlossen, so dass zumindest die Musikvideos legal wären.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
beyerdynamic DT 1990 PRO offener Studio-Referenzkopfhörer
Original Amazon-Preis
599
Im Preisvergleich ab
599
Blitzangebot-Preis
449
Ersparnis zu Amazon 25% oder 150

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden