Chinesen wollen Skype-Protokoll geknackt haben

Software Ein unbekanntes chinesisches Unternehmen hat angeblich das Skype-Protokoll entschlüsselt. Dies berichtet der Blogger Charlie Paglee. Er wurde von einem Freund aus China angerufen, der nach eigenen Angaben nicht die Skype-Software benutzt hat. Bisher ist das Skype-Protokoll nur in der gleichnamigen Software implementiert und kann daher nicht in einem anderen Programm genutzt werden. Das namenlose chinesische Unternehmen will bereits im August eine Vorabversion eines eigenen Clienten vorstellen. Bisher sind darüber nur VoIP-Telefonate möglich. Die zahlreichen Zusatzfunktionen, beispielsweise das Chatten, funktionieren noch nicht.

Bereits im August 2005 hatte Skype ein API angekündigt, mit dem man das Protokoll auch in einer eigenen Software hätte einbauen können, doch bis heute ist es nicht erschienen. Außerdem wären damit keine Telefonate möglich gewesen, sondern nur die Text-Chats. Die Chinesen haben das Protokoll nun angeblich durch Reverse Engineering ("zurückübersetzen") entschlüsselt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Original Amazon-Preis
93,79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 14,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden