Sicherheitslücke in Microsofts Powerpoint entdeckt

Office Erneut ist die Office-Suite von Microsoft in den Schlagzeilen, da eine Sicherheitslücke in der Präsenta- tionssoftware Powerpoint entdeckt wurde. In den letzten Wochen häuften sich die Sicherheitswarnungen rund um Office, vor allem in der Tabellenkalkulation Excel. Laut den Sicherheitsexperten von Symantec wird die Lücke bereits ausgenutzt. Es wird eine modifizierte PPT-Datei von einer Gmail-Adresse verschickt, die beim Öffnen das trojanische Pferd Trojan.PPDropper.B ausführt. Anschließend wird ein Key-Logger namens Backdoor.Bifrose.E ausgeführt, der sensible Daten, die über die Tastatur eingegeben werden, aufzeichnet.

Die modifizierte PPT-Datei wird anschließend durch eine "saubere" Version ersetzt - der Angreifer will seine Spuren verwischen. Microsoft hat das Problem bestätigt und wird in Kürze ein Security Advisory zur Verfügung stellen, in dem beschrieben wird, wie man sich vor dieser Lücke schützt, so lange noch kein Patch zur Verfügung steht.

Grundsätzlich gilt, dass man bei Mail-Anhängen, die man nicht zuordnen kann, große Vorsicht walten lassen sollte, indem man sie erst gar nicht öffnet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden