AOL startet Mail-Dienst auch für Nicht-Kunden

Internet & Webdienste Der Internetprovider AOL stellt jetzt in Deutschland auch Nicht-Kunden seinen Mail-Dienst zur Verfügung. Vorerst läuft das Ganze noch im Probebetrieb. Jeder Nutzer erhält zwei Gigabyte Speicherplatz sowie einen kostenlosen Spam- und Virenfilter. Für den Mail-Verkehr vergibt das Unternehmen Adressen für die Domain aol.de. Die elektronischen Nachrichten lassen sich via Webinterface oder dem lokalen Mail-Client über das IMAP-Protokoll abrufen. Online stehen zahlreiche Zusatzfunktionen zur Verfügung, beispielsweise ein Adressbuch, ein Kalender und eine Aufgabenverwaltung.

Es besteht eine Verknüpfung mit dem AOL Fotocenter, so dass eigene Bilder direkt in eine Mail übernommen werden können. Die Oberfläche des Webmailers enthält zahlreiche Ajax-Elemente, so dass nicht ständig die komplette Seite neu geladen werden muss.

Die Mail-Adresse für Nicht-Kunden ist nicht die einzige Meldung, die AOL heute veröffentlicht hat. Ab sofort steht die Betaversion 1.2 des neuen AOL Instant Messengers (AIM) zum Download bereit. Er überwacht jetzt auch das Mail-Postfach.

Weitere Informationen: AOL Webmail
Download: AOL Instant Messenger 1.2 Beta
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden