Neue Windows-Versionen sollen häufiger erscheinen

Windows Microsoft musste vor einigen Monaten mitteilen, dass das neue Betriebssystem Windows Vista nicht wie geplant noch in diesem Jahr für Endverbraucher erhältlich sein wird. Auch die Veröffentlichung der neuen Ausgabe des Büro-Pakets Office musste vor einigen Wochen auf 2007 verschoben werden. Da dies bei Microsofts Partnern auf wenig Gegenliebe stößt, versuchte CEO Steve Ballmer gestern für Beruhigung zu sorgen. Er sagte, dass es in Zukunft nicht wieder vorkommen werde, dass zwischen der Markteinführung neuer Windows-Versionen ein großer zeitlicher Abstand entsteht.

Wenn Windows Vista im Frühjahr 2007 auch für Endkunden erhältlich ist, sind rund sechs Jahre seit der Veröffentlichung von Windows XP vergangen. Genau dies soll nicht noch einmal passieren, so Ballmer. Laut Bill Gates könnte es jedoch zu einer erneuten Verschiebung der Markteinführung von Vista kommen, wenn in der Testphase noch schwerwiegende Probleme auftreten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden