BiTorrent schließt weitere Verträge mit Filmstudios ab

Internet & Webdienste Das in San Francisco ansässige Filesharing-Unternehmen BitTorrent hat angekündigt, dass weitere Verträge mit diversen unabhängigen Filmstudios geschlossen wurden. Durch diesen Deal will die Firma rund 1600 Filme über das Internet vertreiben. Erst vor zwei Monaten gab BitTorrent bekannt, mit der Warner Bros. Entertainment Group zu kooperieren. Der Mitbegründer und Präsident des Unternehmens sagte, dass die neu geschlossenen Verträge zeigen, dass BitTorrent auch abseits der großen Filmstudios Inhalte anbieten will. Zu den Vertragspartnern gehören Hart Sharp Video, Egami Media, Koch Entertainment sowie The Orchard. Zu den offerierten Inhalten zählen neben den klassischen Filmen auch Dokumentationen, Kurzfilme, Konzerte sowie Comedy-Sendungen.

Ursprünglichen hatte die Filmindustrie sehr wenig Vertrauen in die Peer-to-Peer Technologie, doch inzwischen zeigt sich, dass sie sich vor diesem Trend nicht verschließen können. Vorreiter ist Warner Bros. - sie kooperierten kürzlich auch mit der Video-Sharing-Seite Guba.com. BitTorrent erlangte vor allem durch die Verbreitung von großen Dateien eine große Beliebtheit, egal ob legal oder illegal.

BitTorrent plant einen Abo-Service für die Filme der unabhängigen Filmstudios. Die zu Warner Bros. gehörenden Streifen werden dagegen einzeln vertrieben. Das Unternehmen will einen Video-Shop aufbauen, bei dem die Kunden dank Peer-to-Peer Technik mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde herunterladen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Mittelerde Ultimate Collector's Edition [Blu-ray]
Mittelerde Ultimate Collector's Edition [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
349,99
Im Preisvergleich ab
251,99
Blitzangebot-Preis
219,97
Ersparnis zu Amazon 37% oder 130,02

Tipp einsenden