USA: Intel im Endkundenmarkt wieder vor AMD

Hardware AMD konnte vor einigen Monaten einen bedeutenden Erfolg im Konkurrenzkampf mit dem Prozessorriesen Intel vermelden. Man hatte dem Platzhirsch in den USA die Marktführerschaft im Consumer-Bereich abnehmen können. Nun hat Intel seine Vormachtstellung zurückerobert. Nach Angaben von Marktforschern konnte Intel seinen Marktanteil über die 50-Prozent-Grenze hinaus ausbauen und neun Prozentpunkte zulegen. Damit hält das Unternehmen nun 51,2 Prozent des Marktes, während AMDs Anteil von 57,4 auf nur noch 48,5 Prozent sank.

Die Analysten führen Intels Zuwachs auf die wachsende Popularität von günstigen Notebooks zurück, die meist mit einem Celeron M Prozessor ausgestattet sind und oft unter 500 Euro kosten. Im Desktop-Bereich führt AMD ihrer Ansicht nach weiterhin. Vor allem bei kostengünstigen Systemen dominieren die Kalifornier, bei teureren Computern liegt Intel allerdings vorn.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:05 Uhr Brieftasche mit RFID-Schutz - Ultimativ schlanke und sichere Geldbörse von Mercor aus Echtleder - Robustes Premium-Leder, intelligentes, platzsparendes Design, 7 Fächer für Kreditkarten und Bargeld
Brieftasche mit RFID-Schutz - Ultimativ schlanke und sichere Geldbörse von Mercor aus Echtleder - Robustes Premium-Leder, intelligentes, platzsparendes Design, 7 Fächer für Kreditkarten und Bargeld
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
13,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,40

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden